Mitgliederversammlung

Die Vorstandschaft hat zu Beginn des neuen Jahres zur Jahreshauptversammlung ins Clubheim des Modellbauclubs eingeladen. Acht Mitglieder inklusive der Vorstandschaft haben sich versammelt, der Vereinsvorsitzende Jochen Martin begrüßte alle anwesenden und berichtete über das vergangene Vereinsjahr. In diesem wurden besonders die Arbeiten um die H0-Modulanlage als auch die sechswöchige Ausstellung im Möbelhaus Inhofer hervorgehoben. Die Anzahl an Mitgliedern hat sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Mitglieder weniger auf eine Anzahl von 14 bewegt. Dennoch wurden beachtliche Ergebnisse in den Projekten des vergangenen Jahres erzielt.

Der Mann mit dem Geld, Kassenwart Andreas Mosler, berichtete von den Ein- und Ausgaben und verzeichnete ein kleines Minus, was auf die zahlreichen Investitionen im Bereich Modulanlage zurückzuführen ist. Für das kommende Jahr steht durch die Spende der Firma Inhofer aufgrund der Teilnahme an der Ausstellung wieder genügend Finanzpuffer zur Verfügung, um insbesondere den Weiterbau der Anlage voranzutreiben.

Die Neuwahlen der Vorstandschaft sind kurz und schmerzlos über die Bühne gegangen. Die drei bestehenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt, deswegen setzt sich die neue Vorstandschaft wieder aus folgenden Personen zusammen. Jochen Martin bleibt als erster Vorsitzender an der Spitze, Albert Merkle übernimmt wieder das Amt des Stellvertreters und Schriftführers und Andreas Mosler kümmert sich weiterhin um die Angelegenheiten der Vereinsfinanzen.

In gemütlicher Runde wurden im Anschluss Themen und Projekte des kommenden Jahres besprochen und ausdiskutiert. So wurde ein Rahmenplan für den Weiterbau der H0-Modulanlage festgehalten. Außerdem sind für das Jahr 2016 wieder ein Ausflug des Vereins geplant, welcher allerdings noch konkretisiert werden muss, sowie ein Tag der offenen Tür, welcher im lokalen Umfeld von Bellenberg die Bekanntheit des Vereins erhöhen soll. Die Planungen hierfür werden demnächst aufgenommen.

Die Vorstandschaft bedankte sich bei allen Mitgliedern für das vergangene Jahr. Vorstand Jochen Martin betonte, dass "trotz geringstem Personaleinsatz beachtliche Erfolge erreicht wurden". Für das Jahr 2016 ist wieder eine Teilnahme an der Ausstellung im Möbelhaus Inhofer geplant, welche als Ziel für den Weiterbau gesehen wird. Es wird besonderen Wert auf den Ausbau der bestehenden Module gelegt sowie auf ein sicheren und zuverlässigen Betrieb der Steuerung, sodass der vollautomatische Betrieb auch wirklich umgesetzt werden kann. Für dieses Vorhaben ist allerdings unbedingt ein Raum von Nöten, in dem die Anlage zumindest probeweise für wenige Wochen im Voraus der Ausstellung aufgestellt und getestet werden kann. Die Mitglieder sind aber noch auf der Suche und hoffen, für das kommende Jahr eine entsprechende Unterkunft zu finden.

Drucken E-Mail